Häufig gestellte Fragen zur Hauptuntersuchung (HU)

Wann muss ich zur nächsten HU?

HU PlaketteDen Termin für die nächste Hauptuntersuchung (HU) finden Sie am schnellsten in Ihrem Fahrzeugschein oder in der Zulassungsbescheinigung Teil 1. Oder Sie werfen einen Blick auf das hintere Fahrzeug-Kennzeichen. Die Zahl in der Mitte der Plakette zeigt das Jahr der nächsten HU und die oberste Zahl im äußeren Kreis bezeichnet den Monat.

Ist Ihr Fahrzeug abgemeldet, können Sie den Termin in der Abmeldebescheinigung oder dem letzten HU-Untersuchungsbericht ersehen. Haben Sie bereits die neuen EU-Fahrzeugpapiere, ist der HU-Termin in der Zulassungsbescheinigung Teil I (neuer Fahrzeugschein), die bei der Abmeldung nicht mehr einbehalten wird, vermerkt.

Welche Unterlagen muss ich zur HU mitbringen?

  1. Den Fahrzeugschein bzw. bei neueren Fahrzeugen die Zulassungsbescheinigung Teil I.
  2. Falls Ihr Fahrzeug getuned oder baulich verändert wurde, benötigen Sie die Prüfzeugnisse oder Änderungsabnahmebestätigungen der Anbauteile wie z.B. Sonderfelgen oder Tieferlegungsfedern. Sind diese Änderungen in den Fahrzeugschein eingetragen, benötigen Sie nur den Fahrzeugschein.

Prüftermin verpasst?

Ihre HU war bereits fällig und Sie haben noch keine neue Prüf-Plakette. Was ist zu tun?

Haben Sie den Termin für die HU überschritten, kann bei einer Verkehrskontrolle Ihres Fahrzeuges durch die Polizei ein Verwarnungsgeld erhoben werden. Bei der Prüfung Ihres Fahrzeuges durch unsere Mitarbeiter wird natürlich kein Verwarnungsgeld fällig.

Verlängert sich durch die Überschreitung die Gültigkeit der neuen Prüf-Plakette?

Ja. Seit dem 01.07.2012 wird die bisherige Regelung der sogenannten "Rückdatierung" aufgehoben. Die Plakette wird grundsätzlich für einen definierten Zeitraum (bei PKW z. B. 24 Monate) vergeben. Bei einer Überschreitung des HU-Vorführungstermins um mehr als zwei Monate ist eine Ergänzungsuntersuchung zu einer erhöhten Gebühr durchzuführen.

Bei der HU wurden Mängel an meinem Fahrzeug festgestellt. Was ist zu tun?

Sie müssen die Mängel beseitigen lassen und innerhalb eines Monats das Fahrzeug wieder vorstellen.

Mein Fahrzeug muss zur Nachuntersuchung. Welche Unterlagen benötige ich?

Für die Nachuntersuchung benötigen Sie den Untersuchungsbericht der ersten Prüfung (die Ihr Fahrzeug nicht bestanden hat) sowie den Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 1.

Wohin mit dem Untersuchungsbericht?

Als Fahrzeughalter müssen Sie den HU-Bericht mindestens 2 Jahre aufheben. Die einfachste Lösung: Bewahren Sie den Bericht zusammen mit Ihren Fahrzeugpapieren auf!

Untersuchungsbericht verloren. Was tun?

Ist die letzte HU weniger als zwei Jahre her, erhalten Sie durch die Überwachungsorganisation gegen ein Bearbeitungsentgelt eine Zweitschrift.